Allgemeine Reisebedingungen und wichtige Hinweise

 

Anmeldung: Die Anmeldung zu einer Reise muss schriftlich auf dem beigefügten Abschnitt, per Brief, Fax, E-Mail oder über unsere Homepage vorgenommen werden. Sie wird verbindlich, wenn Sie nach Leistung einer Anzahlung eine Bestätigung von uns erhalten.

 Leistungen: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbe­schreibung in der Ausschreibung sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Änderungen des Reiseprogramms oder von Fahrtstrecken bleiben vor­behalten, wenn diese aus organisatorischen, technischen oder Gründen höherer Gewalt not­wendig werden sollten.

 Leistungs- und Preisänderungen: Sollte durch eine Leistungsänderung oder -abweichung sich der Gesamtzuschnitt einer Reise erheblich ändern, wird der Kunde davon unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Es wird ihm freigestellt, in solchen Fällen kostenlos umzubuchen oder ohne Erhebung von Gebühren unter gleichzeitiger Erstattung von evtl. Anzahlungen vom Reisevertrag zurückzutreten. Vier Monate nach Vertragsabschluss können Preiserhöhungen bis zu 5% des Gesamtpreises verlangt werden, wenn sich die Preise der Leistungsträger nach Vertragsabschluss nachweisbar und unvorhergesehen erhöht haben oder erhebliche Wechselkursveränderungen oder Treibstoffkostenerhöhungen eingetreten sind. Bei Preis­erhöhungen vier Monate nach Vertragsabschluss von mehr als 5% des Gesamtpreises kann der Reisende kostenlos zurücktreten. Die Berichtigung von Druckfehlern bei Leistungs- und Preisangaben behalten wir uns ausdrücklich vor.

Flusskreuzfahrten: Niedrigwasser bzw. Hochwasser, Wartezeiten an den Schleusen, Schleusendefekte oder Streiks, Änderungen von gesetzlichen Regelungen, Gezeiten sowie sonstige navigatorische Umstände können Änderungen oder Reduzierungen des Programms erforderlich machen. Evtl. werden Teilstrecken mit dem Bus zurückgelegt oder entfallen ganz, unter Umständen werden der Umstieg auf ein anderes Schiff oder Hotelübernachtungen notwendig. Diese Entscheidungen müssen kurzfristig vom Kapitän, vom Veranstalter oder Reiseleiter getroffen werden. Solche Änderungen aus vorgenannten Gründen bedingen keinen Minderungs- oder Rücktrittsanspruch.. Außerdem ist es möglich, dass an derselben Anlegestelle zwei oder mehrere Schiffe ihren Liegeplatz nebeneinander zugewiesen bekommen. In diesem Fall kann die freie Sicht aus den Fenstern des Schiffes eingeschränkt oder versperrt sein. Der Fernsehempfang kann unterwegs eingeschränkt sein. Die Reederei behält sich im Falle erheblicher Treibstoffkostenerhöhungen eine Nachforderung vor, die auch wir gegebenenfalls weitergeben müssen

 Mitwirkungspflicht des Kunden: Der Kunde ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizu­tragen und den eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Insbesondere gilt die Verpflichtung, Beanstandungen vor Ort unverzüglich der Reiseleitung zur Kenntnis zu brin­gen bzw. dem Leistungsträger Mitteilung zu machen. Die Verjährungsfrist für eventuelle Schadensersatzansprüche beträgt sechs Monate nach Reiseende.

 Sitzplatzverteilung im Bus, Zimmerverteilung im Hotel: Die Sitzplätze im Bus werden von vorne nach hinten entsprechend der Reihenfolge der eingegangenen verbindlichen Anmeldungen verteilt. Die Einteilung der Zimmer obliegt bei allen Reisen dem Hotelbesitzer.

 Abfahrtsorte: Die Abfahrt erfolgt von Malsch sowie von verkehrsgünstig gelegenen Stellen im Rhein-Neckar-Raum (s. auch Wir über uns). Es besteht kein Anspruch auf Abholung außerhalb dieses Bereiches oder auf Abholung vom Wohnort. Wir bieten unseren Kunden an, mit dem eigenen Wagen nach Malsch zu kommen und diesen in unserer Halle bzw. auf unserem eingezäunten, abgeschlossenen Firmengelände für die Dauer der Reise abzustellen, wobei wir für die abgestellten Fahrzeuge keine Haftung übernehmen.

 Gepäckbeförderung: Eingeschlossen bei unseren Reisen ist pro Person der Transport ei­nes Koffers normaler Größe und des Handgepäcks. Wir weisen darauf hin, dass wir für et­waige Beschädigungen, Verluste, Fehlleitungen usw. nicht haften. Für wertvolle Koffer empfehlen wir einen Schutzbezug bzw. den Abschluss einer Reisegepäckversicherung.

 Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen: Der Reisende ist für die Einhaltung der entsprechenden Vorschriften selbst verantwortlich. Für deutsche Staatsbür­ger ist für die im Pospekt beschriebenen Reiseziele das Mitführen eines Personalausweises ausreichend.

 Versicherungen: Im Reisepreis inbegriffen ist der Abschluss einer Insolvenzversicherung. Ab September 2016 ist keine Reiserücktrittskostenabsicherung mehr im Reisepreis erhalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittskostenversicherung bei einem Reisebüro, beim ADAC oder bei Banken. Gerne sind wir behilflich bei der Vermittlung eines Reisebüros.

 Stornierung einer Reise durch den Reiseladen: Der Reiseladen behält sich vor, bis vier Wochen vor Fahrtantritt eine Reise abzusagen, wenn sich nicht genügend Teilnehmer ge­meldet haben. Ferner behält er sich vor, bis zwei Wochen vor Reisebeginn eine Fahrt abzu­sagen, wenn in den letzten Wochen vor Fahrtantritt so viele Stornierungen von Kundenseite her vorgenommen wurden, dass eine Durchführung der Fahrt durch den Reiseladen nur mit Verlusten erfolgen könnte. Die Mindestteilnehmerzahl wird auf 25 Personen festgelegt.

 Rücktritt durch den Kunden: Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zu­rücktreten. Bis 90 Tage vor Fahrtantritt wird eine pauschale Bearbeitungsgebühr von € 25,00 pro Person erhoben. Die Rücktrittsgebühren betragen pro Person 90-46 Tage vor Reiseantritt 10% des Reisepreises, 45-31 Tage vor Reiseantritt 25 %, 30-16 Tage vor Reiseantritt 60 %, 15-1 Tage vor Reiseantritt 80 % und am Abreisetag 95 % des Reisepreises.