EIN PAAR WORTE IN EIGENER SACHE

Reiserücktrittskostenversicherung

Ab September 2016 schließen wir keine Rücktrittskostenabsicherung mehr in unsere Reisen ein. Die Abrechnung gemäß unseren bisherigen seit Beginn unserer Ausschreibungen geltenden Reiserücktrittsbedingungen hat bei inzwischen erheblich veränderten Vertragsbedingungen vieler Hotels sowie zunehmenden kurzfristigen Stornierungen häufig dazu geführt, dass uns höhere Kosten entstanden, als Erstattungen erfolgten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei einem Reisebüro, beim ADAC oder bei Banken. Gerne sind wir bei der Vermittlung eines Reisebüros behilflich.

UNSER BUS

Unser Bus ist ein Setra-Reisebus des Typs S 415 HDH, der sich durch viele Annehmlichkeiten auszeichnet: Die dritte gelenkte Nachlaufachse sorgt für hohe Laufruhe und große Wendigkeit. Gleichzeitig verhindern Stabilisatoren unangenehme Wankbewegungen des Busses. Der große Sitzabstand (83 cm) sowie eine Ambientebestuhlung, die dem Fahrgast seitlichen Halt gibt, ermöglichen bequemes Sitzen. Düsenbelüftung, Leseleuchten, stabile Klapptische, Taschen an den Rückenlehnen, Fußrasten sowie Toilette und Bordküche sollen das Wohlbefinden der Reisenden garantieren. Über jedem Sitz befindet sich ein Lautsprecher, Durchsagen und auf die Landschaft abgestimmte Musikstücke werden in bestmöglicher Tonqualität wiedergegeben. Drei klappbare Flachbildschirme im Innenraum sind mit einem DVD-Player und dem Satellitennavigationssystem gekoppelt. Dieses Medium soll zur Information der Fahrgäste eingesetzt werden. Unterhaltungsfilme und -musik werden auch in Zukunft nicht abgespielt. Weiter verfügt unser Fahrzeug über einen Abstandsregeltempomat mit aktivem Bremsassistenten (ABA), der nicht nur den optimalen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug regelt, sondern auch – im Falle der Fälle – eine (Not-) Bremsung einleitet, wenn der vorausfahrende Verkehr zum Erliegen kommt. Auffahrunfälle sind mit diesem Reisewagen praktisch nicht mehr möglich. Unser Bus ist ein Nichtraucher-Bus. Für die Raucher unter den Fahrgästen legen wir unterwegs genügend Pausen ein.
Weitere Informationen zum Thema Bus und Sicherheit entnehmen Sie bitte der Web-Site unseres Verbandes.


PREISERHÖHUNGEN

Die Energie- und Kraftstoffpreise sowie die üblichen PREISERHÖHUNGEN der Hotels und anderer Leistungsträger bedingen, dass wir unsere Preise wie in der Vergangenheit anpassen müssen. Wir bleiben bei dem Vorgehen, komfortable Hotels nach dem Kriterium auszuwählen, dass sie für einen mehrtätigen Aufenthalt einen angenehmen Rahmen mit gutem Essen bieten und dass wir zusätzliche Leistungen wie Boots- oder Kutschfahrten, Weinverkostungen, Mittagessen in landestypischen Restaurants usw. in das Programm aufnehmen. Wir sind nicht daran interessiert, Leistungen zu streichen, um die Preise dadurch vordergründig niedriger halten zu können.


DIE FAHRTINHALTE

Bei der Zusammenstellung der Fahrten bemühen wir uns darum, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Erleben von Kultur, Natur, Land und Leuten herzustellen. Wir führen keine reinen Studienreisen durch. Wir versuchen, die geschichtlichen Hintergründe nicht als eine Aneinanderreihung von Fakten und Jahreszahlen zu vermitteln, sondern anhand von Anschauungsmaterial, Hintergrundinformationen und Lebensgeschichten bedeutender Persönlichkeiten darzustellen.
Die ausgeschriebenen Fahrten werden grundsätzlich von zwei Mitgliedern unseres Teams durchgeführt. Da wir die PERSÖNLICHE ART DER BETREUUNG beibehalten und unseren Betrieb nicht vergrößern wollen, können wir nicht alle Fahrten jedes Jahr wiederholen. Neben den hier angebotenen Reisen führen wir in begrenztem Umfang auch GRUPPENREISEN durch, die wir nach Absprache mit den Gruppenleitern zusammenstellen.


DIE HOTELS

Die Unterbringung erfolgt in Hotels, mit denen wir in der Regel schon zusammengearbeitet haben, bei neuen Reisen haben wir diese auf jeden Fall vorher in Augenschein genommen. Es handelt sich durchweg um Häuser der Mittelklasse bis hin zu luxuriös ausgestatteten Hotels der oberen Kategorie. Wichtig ist für uns, dass Reisende, die mit dem Bus unterwegs sind, hier ebenso gerne gesehen werden wie Individualtouristen. Die Festlegung der Einzelzimmerzuschläge obliegt den Hotels, von unserer Seite wird kein zusätzlicher Aufpreis erhoben.


BEI FÜHRUNGEN

Bei Führungen wird die Gruppe mit einem drahtlosen Führungssystem ausgestattet. Der Reiseleiter trägt dabei ein Mikrofon, jeder Teilnehmer der Gruppe erhält einen Kopfhörer. Dadurch ist bei jeder Gruppenstärke ein gutes Verstehen sowohl bei Innenbesichtigungen als auch bei Stadtspaziergängen gewährleistet.


ABFAHRTSSTELLEN

Bezüglich der einzelnen Abfahrtsstellen gilt folgende Regelung: Bei Reisen nach Süden und Südosten (z.B. Italien, Mittel- und Südfrankreich, Österreich und Schweiz) ist unser Standort Malsch letzte oder vorletzte Zustiegsstelle und auf dem Rückweg entsprechend erste oder zweite Ausstiegsstelle. Wir bieten unseren Kunden an, mit dem eigenen Wagen nach Malsch zu kommen und diesen in unserer Omnibushalle (nach Verfügbarkeit der Plätze) oder auf unserem eingezäunten, abgeschlossenen Firmengelände für die Dauer der Reise abzustellen. Kunden, die von diesem Angebot keinen Gebrauch machen möchten, werden an verkehrsgünstig gelegenen Stellen des Rhein-Neckar-Raums abgeholt.  Dieses sollte allerdings auf dem Anmeldeformular zu den einzelnen Reisen vermerkt werden. In der Regel gibt es Zustiegsmöglichkeiten unter anderem in Mannheim (Friedensplatz ADAC), Weinheim (Rolf-Engelbrecht-Haus) oder/und Hirschberg-Großsachsen (Marktplatz.)  Bei Reisen in den Süden besteht Zustiegsmöglichkeit in Karlsruhe, bei Reisen in den Westen in Kaiserslautern. Es besteht kein Anspruch auf Abholung vom Wohnort.

Unser Busgrundstück liegt direkt neben dem S-Bahnanschluss Rot-Malsch . Er wird zwei Mal stündlich angefahren. Vom Bahnhof sind es durch eine Unterführung nur wenige Schritte bis zu unserer Omnibushalle.


DAS REISEGESETZ

DAS REISEGESETZ verlangt, dass der Veranstalter eine INSOLVENZVERSICHERUNG abschließen muss, die dem Kunden im Falle der  Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens die Erstattung der Kosten für nicht erfüllte Leistungen zusichert. Mit der Reisebestätigung wird jedem Kunden ein Sicherungsschein zugestellt. Voraussetzung für den Abschluss eines Reisevertrages ist die schriftliche Anmeldung durch den Kunden auf einem der Anmeldeformulare in der Mitte des Heftes per Post, Fax, E-Mail oder auf dem Anmeldeformular unserer Homepage. Erst nach schriftlicher Anmeldung sowie Eingang des bei jeder Reise angegeben Anzahlungsbetrages für jede Person erfolgt die Zusendung einer Reisebestätigung zusammen mit einem Sicherungsschein.


UNSER TEAM

UNSER TEAM besteht aus Tessie Voget-Sendler, Alexander Sendler und Birgit Schunk. Der Prospekt wird von Werner Marquardt gestaltet.


UNSERE BÜROZEITEN

In der Regel sind wir werktags zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr zu erreichen. Da wir unsere Fahrten selbst organisieren, durchführen und betreuen, ist unser Büro häufig nicht besetzt. Bei Anrufen kann es also vorkommen, dass Sie mit unserem Anrufbeantworter vorlieb nehmen müssen.

FOTOS UNSERER REISEN: Während der meisten mehrtägigen Reisen entstehen unterwegs digitale Fotos, die zusammengefasst auf der Rückreise im Bus auf unseren Monitoren gezeigt werden, um die einzelnen Tage noch einmal gemeinsam Revue passieren zu lassen. Gerne laden wir diese Bildzusammenstellung kostenlos auf USB-Sticks unserer Fahrtteilnehmer. So kann man Papierbilder beim Fotohändler bestellen, die Aufnahmen auf den meisten Fernsehgeräten anschauen oder sie auf dem Computer weiter verwenden.

Internet: Sofern Sie über einen Internetanschluss verfügen, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen. In unregelmäßigen Abständen versenden wir aktuelle Informationen und Ergänzungen zu den Reisen.


Das Reiseladenteam
team

Tessie Voget-Sendler und Alexander Sendler haben nach Abschluss ihrer Studien den Reiseladen im Jahr 1984 gegründet. In den ersten Jahren wurden ausschließlich Reisen für bestehende Gruppen (konfessionelle Gemeinschaften, Vereine, Berufs- und/oder Interessensgruppen) organisiert und mit einem angemieteten Bus durchgeführt. Ende der achtziger Jahre wurde dann jährlich ein Katalog mit Reisen veröffentlicht, die auch für einzelne Personen oder Kleingruppen buchbar waren. 1993 wurde eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet und der erste eigene Komfortfernreisebus angeschafft; zurzeit wird ein Fahrzeug der TopClass-Serie (Setra 415 HDH) aus dem Daimlerkonzern zur Durchführung der Reisen eingesetzt.

team

Seit 2005 komplettiert Frau Birgit Schunk das Reiseladenteam. Sie und Herr Sendler wechseln sich auf den Reisen beim Fahren und bei der Kundenbetreuung ab, bei einigen Fahrten übernimmt Frau Voget-Sendler die Reiseleitung.